logo
A-4324 Rechberg, Kinderdorfstraße 9, Tel.: 07264/20199, E-Mail: rechberg@sos-kinderdorf.at

Kinderwohngruppe

Familien stärken

In unserer Kinderwohngruppe leben bis zu sieben Mädchen und Buben, die eine tragfähige Beziehung zu ihren Eltern haben. Durch ein vorübergehend getrenntes Leben werden Familien in schwierigen Lebenslagen entlastet.

SOS-Kinderdorf gibt diesen Kindern ein Zuhause, während ihre Eltern an einer kindgerechten Gestaltung des Familienlebens arbeiten. Praktische und therapeutische Hilfe für beide ergänzen das Förderprogramm zur Stärkung von Familien. Die Kinder werden von SozialpädagogInnen entsprechend ihren Entwicklungsbedürfnissen individuell betreut und können den schützenden und fördernden Raum des Dorfes erleben. Eine neue und positive Begegnung zwischen Kindern und ihren Eltern schafft die Voraussetzung für ein geglücktes erneutes Zusammenleben.

 

Biografiearbeit:

Mädchen und Jungen entdecken ihre Geschichte

 

„Wer wissen will, wer er ist, muss wissen, woher er kommt, um zu sehen, wohin er will!“ Ausgehend von diesem Leitmotiv wird in den oö. SOS-Kinderdorf-Einrichtungen mit den Kindern und Jugendlichen eine intensive Biografiearbeit betrieben – so auch in der Rechberger Kinderwohngruppe „Haus Sonnenschein“.

Die Biografiearbeit ist eine zeitaufwändige, emotionale und verpflichtende Aufgabe, in der der Erwachsene die Verantwortung für den Verlauf und sein Handeln gegenüber dem Kind übernimmt. Grundlegende Kriterien liegen im Zuhören, einem Verzicht auf Ratschläge und im Eingehen auf die Wünsche und Bedürfnisse des Kindes. Sich auf die Reise mit dem Kind in die Vergangenheit einzulassen, bedeutet intensive Arbeit, die aber auch viel Spaß und bedeutsame Erinnerungen mit sich bringt.

Die Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte ist ein zentraler Teil der Persönlichkeitsentwicklung. Alles, was dem Kind hilft, eine Vorstellung von seiner Vergangenheit zu bekommen, ist wichtig. Biografiearbeit ist eine gute Möglichkeit, sein gegenwärtiges Handeln zu verstehen, seine Erinnerungen aus anderen Blickwinkeln neu zu betrachten, seinen Lebensweg besser zu akzeptieren und mit sich selbst entspannter umzugehen. Auf dieser Basis können sich neue Perspektiven für die Zukunft auftun.

Biografiearbeit gibt Orientierung und macht Mut. Sie verbindet das Gestern mit dem Heute, um daraus für das Morgen zu lernen. Sie hilft, zu dem ja zu sagen, wie das Leben bisher verlaufen ist!

 

Das SOS-Kinderdorf Rechberg dankt deshalb der OÖ Versicherung sehr herzlich für die finanzielle Unterstützung zur Anschaffung einer Videokamera, die einen wesentlichen Bestandteil dieser wichtigen pädagogischen Arbeit darstellt.



zum Seitenanfang