logo
A-4324 Rechberg, Kinderdorfstraße 9, Tel.: 07264/20199, E-Mail: rechberg@sos-kinderdorf.at

Wirtschaftsverein

Verein "Wirtschaft für Mühlviertler SOS-Kinderdorf"


 

Für die Abwicklung des Projekts war der Verein „Wirtschaft für Mühlviertler SOS-Kinderdorf" verantwortlich. Gegründet wurde er Anfang 2006 von den Funktionären des BSA der WK Perg. Seine Aufgabe lag in der Gewinnung von Sponsoren und Spendern zur Errichtung des SOS-Kinderdorfes in Rechberg und wurde nach Abschluss des Projekts wieder aufgelöst.

Vereins-Mitglieder

Der Verein setzte sich hauptsächlich aus Wirtschaftstreibenden des Bezirkes Perg zusammen:

VORSTAND

Obmann Mag. Alexander Götzl
Kassier Bgm. Johann Thauerböck
Vorstands-Mitglied Perger Wirtschaft Christian Reisinger
Vorstands-Mitglied SOS-Kinderdorf Dr. Josef Lammer

KASSENPRÜFER

Harald Baumschlager
Mag. Christoph Gaßner

ARBEITSGRUPPEN

Firmenorganisation Wolfgang Wimmer
  Hubert Schlager
Kommunikation Franz Baumann
  Marianne Mayrhofer
Begleitende Dienstleistungen Andreas Windner
  Evelyne Angerer
Juristische Beratung Mag. Georg Derntl
  Mag. Michael Scheed
Technische Organisation Harald Prandner
  Margit Forstenlechner
  Franz Rummerstorfer

EHRENMITGLIEDER

Ehrenmitglieder sind Personen, die hiezu wegen besonderer Verdienste um den Verein ernannt werden:

Bmst. Techn.Rat Ing. Erich Halatschek
Ilse Halatschek
KommRat Fritz Weißengruber
KommRat Hans Asamer
LR Dr. Josef Stockinger

Die erste Patin

Eine engagierte Patin für das SOS-Kinderdorf Rechberg konnte mit Frau Ilse Halatschek gewonnen werden. Sie war von Beginn an von dem Vorhaben begeistert und tritt mit großem persönlichem Engagement für das Projekt auf.

„Ich engagiere mich für das Projekt, weil …“

Schon in meiner Jugendzeit hat mich die Tätigkeit von Hermann Gmeiner und SOS-Kinderdorf fasziniert. Die Idee des Bezirksstellenausschusses im Mühlviertel ein "Dahaom für Kinder" zu schaffen hat mich von Anfang an begeistert. Besonders groß war die Freude als meine Heimatgemeinde Rechberg als Standort für das "Mühlviertler SOS-Kinderdorf" ausgewählt wurde. Die Ortsbewohner freuen sich auf die zukünftigen Nachbarn und es werden Projekte und Ideen für die Integration ins Gemeindeleben erarbeitet. Die Spendenbereitschaft der Perger Wirtschaft, der Vereine und Organisationen und vieler Privatpersonen für dieses Sozialprojekt ist einzigartig und begeistert mich jeden Tag neu. Es ist für mich eine schöne Aufgabe und es macht mir viel Freude im Verein "Wirtschaft für Mühlviertler SOS-Kinderdorf" mitzuarbeiten.

Marianne Mayrhofer



zum Seitenanfang